zum Inhalt springen

Angebot für Schulen

Für Schüler_innen, die einen Einblick in die Wissenschaft der Ethnologie an der Universität zu Köln erhalten möchten, bestehen verschiedene Angebote. Auch gibt es Projekte, die Studierende in den schulischen Alltag bringen.

"Vernetzte Alltagswelten": Schule, Alltag, Ethnologie

Dieses Berufsfeldpraktikum der Kölner LehrerInnenbildung (ZfL) zielt auf die Anwendung ethnologischer Wissensinhalte im schulischen Alltag und der Erfahrungsreflexion ab. Der Fokus liegt auf der Vorbereitung und Reflexion der schulischen Praktikumstätigkeit.

Durch die ethnologische Perspektive werden dabei Verfahrensweisen der "interkulturellen Bildung" in das Zentrum dieses Berufsfeldpraktikums gerückt. Dies wird durch die Auswahl spezifischer Gegenstände, aber auch durch die Wahl bestimmter Methoden erreicht. Das Projekt ist durch seine Disziplinüberschneidung für Studierende deutschlandweit interessant.

Im B.A. und M.A. Ethnologie kann das Berufsfeldpraktikum im Ergänzungsmodul angerechnet werden.

KölnerKinderUni

Einmal im Jahr lädt die Universität zu Köln in Kooperation mit verschiedenen Einrichtungen (u.a. Fachhochschule Köln, Deutsche Sporthochschule) zur KölnerKinderUni ein, bei der Schüler_innen zwischen 8 und 12 Jahren nicht nur Wissen über unterschiedliche Forschungsbereiche erlangen, sondern auch viel über den universitären Alltag und das wissenschaftliche Arbeiten erfahren können. Das Institut für Ethnologie beteiligt sich regelmäßig.

Brain_Drops - Die JuniorUniversität

Das Angebot der JuniorUniversität richtet sich an Schüler_innen zwischen 13 und 15 Jahren und schließt somit nahtlos an die KölnerKinderUni an.
 

Projekt SUM (Schule, Universität, Museum)

Das interdisziplinäre Projekt SUM strebt eine stärkere Vernetzung zwischen Schule, Universität und Museum an und will Schüler_innen und ihre Lehrer_innen anhand ausgewählter wissenschaftlicher Themen an die aktuelle geistes- und kulturwissenschaftliche Forschung heranführen.

Schüler_innen werden mit Fragestellungen und Methoden verschiedener Disziplinen bekannt gemacht und in grundlegende Kompetenzen wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt.

Drei Institute der Philosophischen Fakultät sind an SUM beteiligt:

  • Institut für Ethnologie
  • Kunsthistorisches Institut
  • Historisches Institut

Student_innen, die Interesse an einer Mitarbeit haben, sind herzlich willkommen. Schriftliche Nachweise (Zeugnis) und der Erwerb von CP sind möglich.